Skip to main content

Die Green City Wanderbaum Allee

Die Wanderbaumalle des Münchner Vereins Green City e.V. ist das, was aus Sicht der Gregor Louisoder Umweltstiftung getrost als ein Projekt der allerersten Stunde bezeichnet werden kann. 

Als fördernde Umweltstiftung gab es auch in den ersten Jahren zahlreiche wichtige und wertvolle Projekte zu finanzieren, doch nur wenige haben es wie die Green City Wanderbaum Allee geschafft uns fast über zwanzig Jahre hinweg zu begleiten.

Seit dem Start im Jahr 1992 hat Green City mit diesem Projekt sehr viel verändert. Damals war es für die Münchner Stadtpolitiker noch eine geradezu  revolutionäre Forderung, den Straßenraum zugunsten von Anwohnern, Fußgängern oder Radfahrern neu zu verteilen, und panikartiges Gejammer vom drohenden Untergang des Einzelhandels oder vom PKW-Verkehrskollaps war sicher.

Heute sind wir da zum Glück schon ein ganzes Stück weiter:?In zahlreichen einst versiegelten und lebensfeindlichen Straßen wurde aus der Wanderbaumallee eine dauerhafte Baummeile, die nicht mehr wegzudenken ist, und der prognostizierte Untergang der lokalen Wirtschaft ist trotz Parkplatzverlusten, neuer Grünstreifen und Fußgängerzonen ausgeblieben. München boomt trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb) mehr denn je.

Dies zeigt auf, welch langen Atem gesellschaftliche Veränderungsprozesse im Grunde doch benötigen, wenn man in einer Demokratie lebt und politische Mehrheiten benötigt: Man muss eher in Jahrzehnten als in Jahren denken, und manch Einer aus der Gründungszeit eines Projektes ist zum Zeitpunkt seines erfolgreichen Abschlusses längst nicht mehr im Amt.

Für alle interessierten Leser, die mehr über dieses erfolgreiche Langzeitprojekt erfahren möchten, bieten wir an dieser Stelle die Broschüre zur Wanderbaumallee als PDF zum Herunterladen an.